AGB & Datenschutz

Formsache:

§ 1 Anbieter, Geltungsbereich
(1) Betreiber des Backensholz-Onlineshops ist die:



Rohmilchkäserei Backensholz GmbH & Co. KG

Schwabstedter Damm 8

25885 Oster-Ohrstedt



- nachfolgend: Anbieter -

Sie erreichen uns für Fragen oder Reklamationen werktags von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr unter der Telefonnummer 04626/1858-0.

(2) Für die über diesen Onlineshop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Anbieter und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages
(1) Die Präsentation der Waren im Onlineshop stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben. Alle Präsentationen von Waren sind freibleibend und gelten nur solange der Vorrat reicht.

(2) Durch das Betätigen der Schaltfläche „zahlungspflichtig bestellen“ im Onlineshop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Alle voran gehenden Aktionen im Onlineshop sind rechtlich unverbindlich.

(3) Der Anbieter geht nur Vertragsbeziehungen mit volljährigen Kunden ein. Der Kunde versichert mit Absenden der Bestellung mindestens 18 Jahre alt zu sein. Weiterhin versichert er, dass seine Angaben bezüglich seines Alters und Namens sowohl seiner Adresse richtig sind und er hat weiterhin dafür Sorge zu tragen, dass nur er selbst oder eine von ihm zur Entgegennahme der Lieferung ermächtigte volljährige Person die Warenlieferung entgegen nimmt. Sollten nicht volljährige Personen Bestellungen unter Angabe falscher Tatsachen oder ohne Genehmigung ihrer volljährigen vertretungsberechtigten Verantwortlichen veranlassen, wird der Anbieter seine Vertragserklärung wegen arglistiger Täuschung anfechten (§ 123 BGB). Der Anbieter behält sich ferner vor, alle anfallenden Kosten gegen den Besteller geltend zu machen.

(4) Der Anbieter bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden durch Versendung einer Bestätigungs-E-Mail. Diese Bestellbestätigung stellt noch nicht die Annahme des Vertragsangebotes durch den Anbieter dar. Sie dient lediglich der Information des Kunden, dass die Bestellung beim Anbieter eingegangen ist.

(5) Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt erst durch die Bestätigung des Versands oder die Aushändigung der Ware an den Kunden.

§ 3 Mengenabweichungen, Preise
(1) Die im Onlineshop erhältlichen Käse- und Fleischwaren werden aufgrund der Bestellung frisch geschnitten bzw. abgewogen. Dabei kann es zu geringfügigen Unter- oder Überschreitungen der bestellten Produktmengen und /oder -gewichte kommen. Abweichungen von der Bestellmenge eines einzelnen Produkts in Höhe von maximal 5% gelten als der Bestellung entsprechend. Der Kunde ist verpflichtet, solche Minder- oder Mehrmengen abzunehmen.

(2) Im Falle von Mehr- oder Mindermengen erfolgt innerhalb der gem. § 3 Abs. 1 bestehenden Toleranzen eine Nachberechnung des Kaufpreises nach Maßgabe des der Bestellung zugrundeliegenden Grundpreises. Der Endpreis kann also um bis zu 5% nach oben oder unten von dem in der Bestellung ausgewiesenen Preis abweichen. Der Kunde ist verpflichtet, den nachberechneten Kaufpreis zu bezahlen.

(3) Sämtliche Preisangaben enthalten alle Steuern, insbesondere die Mehrwertsteuer von derzeit 19% und sonstigen Preisbestandteile. Maßgeblich für den Vertrag sind die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

§ 4 Versandgebiet, Versandkosten, Versandzeit, Rücksendekosten
(1) Der Anbieter versendet Waren ausschließlich an Adressen in Deutschland. Bestellungen außerhalb dieses Gebiets können leider nicht entgegen genommen werden.

(2) Die Versandkosten betragen pauschal EUR 5,50.

(3) Der Anbieter versendet die bestellte Ware innerhalb von drei Werktagen nach Eingang der Zahlung des Kunden.

(4) Macht der Kunde von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, hat er die Kosten der Rücksendung der Sache zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von € 40,00 nicht übersteigt oder wenn bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs die Kaufpreiszahlung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung noch nicht erbracht worden ist.

———————————————— Beginn der Widerrufsbelehrung ————————————————

§ 5 Widerrufsrecht
(1) Bitte beachten: Bei den über den Backensholz-Onlineshop erhältlichen frischen Käse- und Fleischwaren handelt es sich um leicht verderbliche Lebensmittel, für die kein Widerrufsrecht besteht. Die Rechte des Kunden wegen Mängeln solcher Waren bleiben davon unberührt.

(2) Soweit über den Onlineshop andere Waren als frische Käse- und Fleischwaren bestellt werden, hat der Kunde ein Widerrufsrecht, wenn er Verbraucher ist, über das er wie folgt belehrt wird:  

Belehrung über das Widerrufsrecht

1. Widerrufsrecht, Frist, Ausübung
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wieder-kehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf oder die Rücksendung ist zur richten an:

Rohmilchkäserei Backensholz GmbH & Co. KG

Schwabstedter Damm 8
25885 Oster-Ohrstedt

Fax: 04626 1665 

E-Mail-Adresse: service(at)backensholz.de

2. Folgen des Widerrufs
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von € 40,00 nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung noch nicht erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

—————————————————— Ende der Widerrufsbelehrung ——————————————————

§ 6 Zahlungsoptionen, Rückzahlungen
(1) Der Kunde hat während der Bestellung die Möglichkeit, zwischen den Zahlungsoptionen „Vorkasse“, "Paypal" oder „Lastschrift“ zu wählen.

(2) Zahlungen „Vorkasse“ sind per Banküberweisung zu leisten. Die Bankverbindung teilt er Anbieter dem Kunden per E-Mail mit. Bei Zahlung per Lastschrift ist der Kunde verpflichtet, dem Anbieter mittels des im Bestellvorgang bereit gestellten Formulars eine wirksame Einzugsermächtigung zu erteilen.

(3) Entsteht eine Verpflichtung des Anbieters zu Rückzahlungen, leistet der Anbieter diese ausschließlich per Banküberweisung. Der Kunde ist in diesem Fall verpflichtet, seine Bankverbindung per E-Mail oder schriftlich bekannt zu geben.

§ 7 Gewährleistung
Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften, soweit in § 9 dieser AGB nichts anderes bestimmt ist.

§ 8 Rücksendung von Waren
(1) Der Kunde wird gebeten, bei der Rücksendung von Waren – gleich aus welchem Grund - folgendes zu beachten:
a) Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden.
b) Senden Sie die Ware bitte als frankiertes Paket an uns zurück und bewahren Sie den Einlieferbeleg auf. Wir erstatten Ihnen auch gern auf Wunsch vorab die Portokosten, sofern diese nicht von Ihnen selbst zu tragen sind.

(2) Die Beachtung der Regeln gem. Abs. 1 ist weder Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts noch für die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen.

§ 9 Haftungsausschluss
(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht.

(2) Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit sowie Schadensersatzansprüche, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

(3) Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.

§ 10 Rechtswahl, Gerichtsstand
(1) Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

(2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist der Sitz des Anbieters, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.

§ 11 Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

 

Datenschutzerklärung: zum Download

 

Unser Hoffest - 1. & 2. Juli 2017

Die Käsetage

Besuchen Sie uns zu unserem Hoffest - den Käsetagen.
1. und 2. Juli 2017    mehr lesen

Die Milch fließt

Im Melkstand

Hier gibt es ein Video aus unserem Melkstand.

zum Video

Ausgezeichnet!

Neue Prämierung

Dieses Jahr in San Sebastian auf den World Cheese Awards

mehr lesen